Newsletter

Dann lass dir regelmäßig die Zauberformel dafür schicken und erhalte als Willkommensbonus die Anleitung für deine persönliche Strategie.

Neuste Artikel

Kategorien

Tags

Biokisten und ihre Herausforderungen

Januar 30, 2012 1 min read 8 Comments

Biokisten und ihre Herausforderungen

Januar 30, 2012 1 min read 8 Comments
Heute kam ich total spät zu Hause an. Mein Sohn hatte schon einen Mordshunger und gerade heute wollte ich den Grünkohl aus unserer Biokiste verarbeiten. 
Ehrlich; ich habe mich innerlich auf einen Kampf um das Gemüse eingestellt.
Aber es kam ganz anders. 
Bei uns gab es heute eine Anregung aus der italienischen Küche. Es hat keine 20 Minuten gedauert und es hat köstlich geschmeckt. Auch den Gemüsemuffeln hier im Haus 🙂
Vielleicht habt ihr ja auch mal Lust auf die italienische Grünkohlvariante.
Das Rezept stammt aus meinem Biokisten Kochbuch. Immer ein hilfreicher Begleiter, wenn ich mal Lust auf ausgefallenes, nicht alltägliches Gemüse habe.
Welches sind Eure exotischen Gemüse-Experimente? 
Ich freue mich schon auf Eure netten Zeilen.
Ganz liebe Grüße für eine spannende Woche,
Jana

8 Comments

  • Amalie loves Denmark Januar 30, 2012 at 8:50 pm

    Liebe Jana,

    unglaublich! Das Rezept?? Und das schmeckt? Deine Kinder aßen es auch? Ich werde es ausprobieren.

    Danke für diesen Tipp.

    Alles Liebe

    Amalie

  • Rosalies Träume Januar 30, 2012 at 9:57 pm

    Ich mag Grünkohl gern, am liebsten zu Gänsebraten. Die vegetarische Variante werd ich mal probieren, klinkt sehr lecker.
    Rosige Grüße∙∙♥♥∙∙

  • Martha's Januar 31, 2012 at 5:53 am

    Hi, ich finde Grünkohl zu Enten- oder Gänsebraten auch super lecker aber dieses italienische Rezept ist die leichtere Variante. Was ich mag, ist dass man den Kohl noch erkennt. Er ist nicht so zerkocht.

    Für meinen Sohn mußte es aber schon die fleischige Variante sein. Bei Vegetarisch hätte er wahrscheinlich gestreikt.
    Liebe Grüße
    Jana

  • By Nela Januar 31, 2012 at 11:25 am

    He descubierto tu blog y me ha encantado su contenido. Desde hoy lo sigo, si lo deseas te invito a conocer mi blog y si es de tu agrado, me gustaría tenerte como seguidora en mi blog para seguir en contacto. Un saludo muy cordial.
    Manoli.

  • Miss Wunderbar Januar 31, 2012 at 6:47 pm

    Hi Jana,

    das werde ich auf jeden Fall testen und bin gespannt wie es schmeckt, habe hier auch Gemüsemuffel und muss mit allen Tricks arbeiten :). Aber hört sich irgendwie anders und lecker an.

    Herzliche Grüße
    Rena

  • Miss Wunderbar Januar 31, 2012 at 6:57 pm

    Hi Jana,

    das werde ich auf jeden Fall testen und bin gespannt wie es schmeckt, habe hier auch Gemüsemuffel und muss mit allen Tricks arbeiten :). Aber hört sich irgendwie anders und lecker an.

    Herzliche Grüße
    Rena

  • Sarah-Maria Februar 1, 2012 at 8:22 pm

    Hmmmm. Lecker! Die vegetarische Variante klingt echt toll. 🙂

    Mit einem lieben Gruß, Sarah

  • Katja Februar 3, 2012 at 5:49 pm

    Hmm.., das sieht wirklich sehr lecker aus. Übrigens werde ich mir das Buch anschaffen. Oft wird erst eine Weile gegoogelt, um das nicht ganz alltägliche Gemüse in Mahlzeiten wandeln zu können. Lieben Gruß Katja

  • Leave a Reply

    Du willst wissen, wie einfach es ist nachhaltig zu leben

    Dann lass dir regelmäßig die Zauberformel dafür schicken und erhalte als Willkommensbonus die Anleitung für deine persönliche Strategie.

    Neue Kommentare

    Subscribe & Follow

    ×